Regal mit Briefsortierfächern

    Trendanalyse -

    Industrial Design ? Das neue Wohnen

    Inhalt

    Warum lieben wir Metallschränke, Holzpaletten und Industrieleuchten so? Vielleicht, weil wir uns zwischen neuen Technologien und Selbstoptimierung nach etwas Handfestem sehnen, das uns eine Geschichte erzählt. Der Industrial-Style oder auch Industrie Look genannt ist ein Einrichtungsstil, der seinen Ursprung in der Künstlerszene hat. Immer mehr Menschen erfreuen sich am rauen industriellen Einrichtungsstil. Zeit also, den Stil, der Kosmopolitisches mit Kunst und Schmutz verbindet, genauer zu entdecken.

    Industrial Chic

    Was macht den Industrial Style aus?

    Am besten eignen sich für den Industrial-Style sehr große, offene Räume. Doch auch in kleineren Räumen lässt sich der Fabrik-Look in Ihre Wohnung bringen. Hierbei muss man nur auf eine wichtigen Elemente Acht geben. Zu den wirkungsvollsten Materialien des Fabrik-Looks gehört rohes, verbrauchtes Metall. Tische, Stühle oder Betten können aus Metall bestehen. Gebrauchsspuren sind dabei erwünscht: offenliegende Schweißnähte, Rostflecken oder sonstige Korrision ist ein Muss. Nicht nur die Möbel an sich können aus Metall bestehen: auch Dekoelemente dürfen aus Metall sein, eine Deckenleuchte aus Metall beispielsweise passt hervorragend in ein harmonisches Gesamtbild.

    Hart aber herzlich

    Metallmöbel sind stahlharte Argumente: sie sich nicht nur perfekt geeignet, um den Industrie-Chic in Ihr Wonhzimmer zu holen. Stattdessen sind Metallmöbel auch äußerst robust und können sowohl im Innen- als auch im Außenbereich genutzt werden. Metallhocker um einen massiven Esstisch platziert, Metallregale, die an alte Spine erinnern, Eisentische und metal Beistellwagen: es gibt viele Elemente, die perfekt dazu geeignet sind, den Industrie-Chic in Ihre eigenen vier Wände zu bringen. Als weiteres Material kann kühler Beton eingesetzt werden, der ruhig sichtbar am Boden oder an den Wänden sein darf. Erscheint Ihnen der Look momentan noch zu hart und kalt? Dann probieren Sie einen kraftvollen Materialmix aus Metall, Beton und Holz! Die verschiedenen Oberflächen harmonieren kontrastreich und machen den Industrial Style für jeden zugänglich.

    Gitter-Regal mit nummerierten Haken Metallkommode mit 5 Fächern

    (G)raue Gemütlichkeit

    Grau trifft Farb-Highlights

    Der Industrial-Style ist bekannt dafür, dass sein rauer Charme vorherrscht. Doch um den Stil etwas wärmer und wohnlicher zu machen, darf Gemütlichkeit nicht vernachlässigt werden. Um den Industrial-Look etwas Modernität zu verleihen, bietet es sich hevorragend an, mit kräftigen Farben zu arbeiten. Wie wäre es beispielsweise mit einer Hängeleuchte in knalligem Rot? Der industrielle Stil kommt erst in Kombination mit kräftigen Farben so richtig in Fahrt und wir lebendig. Bei der Farbwahl sollten Sie zunächst auf graue, beige und braune Töne setzen. Im richtige Maße eingesetzte Farbtupfer, wie beispielsweise farbige Kissen, eine bunt angestrichene Wand oder bunte Accessoires sorgen für Wohnlichkeit.

    Industrielle Dekoration

    Je beliebter Generell gilt: setzen Sie bei der Dekoration und den Einrichtungsgegenstände auf kantige, oder globige Stücke. Alte verrostete Blechschilder eignen sich hervorragend, um knallige Highlights zu setzen. Alte Schilder aus Kinos oder von Flohmärkten verbreiten ein tolles Fabrik-Ambiente. Vielleicht können Sie ja sogar eine alte bahnhofsuhr ergattern, oder zumindest eine, die so aussieht. Gebrauchte Glasflaschen lassen sich gespült als Vasen nutzen, eine alte Obstkiste eignet sich an der Wand befestigt als einfaches Wandregal. Weitere Key-Pieces des industriellen Looks sind Europaletten, mit denen sich tolle Möbel bauen lassen: Couchtische können dabei enfach und schnell gebaut werden Die Paletten oder Kisten können auf Rollen geschraubt werden und als Finish mit einer Glasplatte oben versehen werden. Im Nu hat man so ein industrielles Highlight in seinem Wohnzimmer.

    Loft-Flair

    Der Loft Einrichtungsstil

    Die Loftwohnung ist das absolute Highlight eines jeden Anhängers des industriellen Looks. Das Loft ist ein zur Wohnung umfunktionierter Lager-oder Industrieraum. Seit den 1940er Jahren wurden zunächst in New York City und London leerstehende Hallen zu Wohnzwecken umfunktioniert. Heute sind Lofts keine improvisierten Wohnräume mehr, sondern die beliebteste Art zu Wohnen in Großstädten. Doch einen großen, offenen Raum einzurichten ist gar nicht so einfach! Generell gilt: ein Loft muss luftig sein. Höhe und Größe im Loft lassen sich am besten durch dreidimensionale Einrichtung bewältigen. Nutzen Sie die Raumhöhe durch raumhohe Regale aus! Auch wenn sich die oberen Regalbretter nur mit einer Leiter erreichen lassen, erlangen Sie so ein Gefühl von Großartigkeit.

    Leben wie im Loft

    Sie wollen offen wohnen, aber haben leider nicht die Loft-Wohnung zur Hand? Auch ohne Fabrikgemauer können Sie die luftige Loft-Atmosphäre in Ihr Zuhause holen. Mit großen Fenstern, freien Boden-und Wandflächen und mit sparsamer Möblierung schaffen Sie in jedem Interieur Loft-Atmosphäre. Wie täuscht man bei normalen Zimmerdecken luftige Höhen vor? Nutzen Sie eher niedrige Einrichtungsgegenstände- dies sorgt für optisch höhere Decken. Optische Weite kann zudem durch kleine Tricks geschaffen werden: befestigen Sie Spiegel gegenüber der Fensterfront oder links und rechts davon, um den Raum größer wirken zu lassen. Ganz wichtig für das Loft-Feeling ist außerdem eine reduzierte Deko, mit wenigen großformatigen Elementen. Üppige Gardinen und vollgestellte Regale drücken den Raum optisch und lassen ihn kleiner erscheinen. Stattdessen sollten Accessories wie zufällig abgestellt wirken. Große Pflanzen, sorgfältige bestückte Regale, Accessories und Wandbehänge sorgen nicht nur für die gewünschte Gemütlichkeit, sondern dienen ganz nebenbei auch als perfekte Dämmung im Loft. Indirekte Beleuchtung gibt dem Raum zusätzliche Tiefe.

    Couchtisch aus Metall Tubisteel Pendelleuchte Nud Zement

    Bestseller

    #ProudofPIB

    • Tischlampen von PIB
    • Die skandinavische Sitzbank von PIB im Einsatz
    • Tassen und weiterer Zubehör von Ferm Living für das Frühstück
    • skandinavischer Couchtisch aus Marmor
    • skandinavisches TV-Möbel von PIB
    • PIB lädt sich in Ihr Badezimmer ein
    • industrielle Hocker mit einer Sitzfläche aus Leder
    • Aperitif rund um eine Tischplatte aus Massivholz
    • skandinavischer Spiegel von PIB, der sich leicht befestigen lässt
    Kontakt